Hilfsnavigation
Landkreis Peine
Seiteninhalt
02.06.2022

Peiner Filmcrews mehrfach siegreich bei Braunschweiger Filmklappe

Aus den Händen der Ersten Kreisrätin des Landkreises Peine, Bettina Conrady, erhielten fünf Filmcrews des Peiner Gymnasiums am Silberkamp ihre Geld- und Sachpreise der Braunschweiger Filmklappe. Schon seit vielen Jahren sind Peiner Filmteams ganz vorn mit dabei und wurden bereits beim Landesentscheid, der Niedersachsenfilmklappe, als Sieger ausgerufen. Besonders die Filmcrews des Gymnasiums am Silberkamp, rund um den ausgebildeten Filmlehrer Christian Schanz, waren schon mehrfach erfolgreich.

Die Schülerinnen und Schüler samt stolzer Schulleitung konnten sechs unterschiedliche Preise entgegennehmen. Der Landkreis Peine stellt seit Anbeginn des Wettbewerbs einen mit 200 Euro dotierten Hauptpreis zur Verfügung, den Bettina Conrady  an die Filmemacher von „Der Bruch“ überreichte. Ihnen gelang der Sieg in der Klasse 7-10.

„Für meinen ersten Termin am Gymnasium am Silberkamp ist das eine ganz besonders schöne Aufgabe, die ich gern übernehme“, erklärte Conrady und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihren Einfallsreichtum, aber auch die Arbeit des Film-Lehrers Christian Schanz. Ebenfalls ein Lob ging an Schulleiter, Simon Speer, der die kreativen Filmcrews nach Möglichkeit unterstützt. Einen 2. Preis überreichte Conrady an die Filmcrew von „Zusammen getrennt“, die kostenlos ins Kino gehen darf.

Zwei Sonderpreise wurden ebenfalls übergeben. Für „Das Ritual“, einen spannenden „Genre“-Film gab es den Preis von Maxima aus dem Ratsgymnasium, die schon seit Jahren bei der Braunschweiger Filmklappe Mitglied der Schülerjury ist.

Der neue Organisator der Filmklappe, Christoph Raab, war aus Braunschweig angereist, um die jungen Filmemacher für den Film „DIVOC-25, Eine Pandemie“ mit dem Sonderpreis „Aktualität“ auszuzeichnen.

Den mit 100 Euro dotierten Preis für besonders herauszuhebende Leistungen, die „Goldene SeptiNuss“, wurde von Nicol Natascha Septinus, Medienpädagogische Beraterin des NLQ und Spenderin des Preises, ebenfalls persönlich überreicht. Dieser Preis ging an Amin Weber, der diesen leider nicht selbst entgegennehmen konnte, dafür aber seinen Bruder beauftragte. Amin Weber stach mit seiner Umsetzung des Radiosprechers in „DIVOC-25 Eine Pandemie“ heraus, und konnte so den Preis für sich beanspruchen. „Es ist immer wieder schön zu erleben, wie Schülerinnen und Schüler sich kritisch–kreativ mit sich, der Umwelt und dem allgemeinen Geschehen auseinandersetzen und dabei ihre Kenntnisse in der Arbeit mit digitalen Medien, ihre soziale Kompetenz und natürlich auch ihr Durchhaltevermögen unter Beweis stellen“, sagte Septinus. „Filme schauen kann jeder, aber eigene Filme machen, da gehört schon etwas dazu. Schön, wenn diese Kompetenzen auch immer mehr Förderung im Schulalltag finden.“

Alle ersten Plätze und alle großen Sonderpreise erhalten ein Preisgeld von 200 Euro und sind automatisch für die Niedersachsen Filmklappe nominiert. Zweite Plätze und kleine Sonderpreise erhalten Kinogutscheine für die Filmcrew. Insgesamt gingen 700 Euro und Kinokarten an die Silberkämper. Die Siegerfilme werden auch im Rahmen des BIFF (Braunschweig International Film Festival) internationalem Publikum vorgeführt und sind dort ein Programmpunkt. Weitere Informationen gibt es unter https://www.filmfest-braunschweig.de.

Die Braunschweiger Filmklappe ist ein Schüler-Kurzfilm-Wettbewerb der Medienpädagogischen Beratung Niedersachsen, der jährlich zur Bildung von Medienkompetenz organisiert wird. Der mit Preisgeldern und Kinokarten dotierte Wettbewerb findet in 9 Regionen Niedersachsens statt und mündet in der „Niedersachsenfilmklappe“, wo am 06.06.2022 aus den regionalen Siegerteams die Landessieger präsentiert werden. https://niedersachsen-filmklappe.de/regionale-filmklappen 

Autor/in: Fabian Laaß
Zum Seitenanfang (nach oben)
Wichtige Informationen

Für wichtige Informationen zur Ukraine-Hilfe und zum Coronavirus hat der Landkreis Peine je ein Bürgertelefon geschaltet. Darüber hinaus haben wir unter den Rubriken "Wichtige Links" und "Wichtige Downloads" weitere Informationen für Interessierte zusammengestellt.

Mehr erfahren


Kontakt

Bürgertelefon Coronavirus
Burgstraße 1
31224 Peine

Telefon: +49 5171 401 900 0
Fax: +49 5171 401 770 0
E-Mail oder Kontaktformular